Horizon 2020

Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog. Knapp 80 Mrd. Euro stehen für Forschung und Innovation von 2014 bis 2020 auf EU-Ebene zur Verfügung. Die Finanzierungs- und Förderformen reichen von der Grundlagenforschung bis zur innovativen Produktentwicklung. EinzelforscherInnen, Unternehmen und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sind zentrale Zielgruppen von Horizon 2020, dem weltweit größten, transnationalen Programm für Forschung und Innovation.

 

  • Laufzeit: 2014-2020
  • Budget: Knapp 80 Milliarden Euro. Die genaue Aufteilung des Budgets finden Sie im Informationsblatt der Europäischen Kommission ( Struktur von Horizon 2020).
  • Horizon bildet einen gemeinsamen Rahmen für drei Herausforderungen / drei Ziele:
    • Wissenschaftliche Exzellenz
    • Wettbewerbsfähigkeit und Marktführerschaft
    • Große, gesellschaftliche Herausforderungen

Die Förderquote für „Forschungs- und Innovationsmaßnahmen“ beträgt 100 % der gesamten erstattungsfähigen Projektkosten (direkten und indirekten Kosten). Die Förderquote für „Innovationsmaßnahmen“ beträgt grundsätzlich 70 % der gesamten erstattungsfähigen Projektkosten (100 % für gemeinnützige Organisationen). Für die indirekten Kosten gibt es eine einheitliche Pauschale von 25 Prozent der direkten erstattungsfähigen Kosten (auch für diese Pauschale gilt die Förderquote von 70 bzw 100 %). Alle Details zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter Rechts- und Finanzfragen zu Horizon 2020.

Horizon 2020 unterstützt erstmals alle Phasen des Innovationsprozesses. Horizon 2020 integriert drei bisher getrennte Programme (7. RP, Teile von CIP, EIT).

Nationale Kontaktstellen werden von der Regierung eines Landes gegenüber der Europäischen Kommission offiziell benannt. Sie informieren über Horizont 2020 - das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation der EU - und unterstützen Antragstellende in allen Phasen einer Antragstellung - von der Einordnung einer Idee, über die Gestaltung des Antrags und die Einreichung bis zur Durchführung des Projektes. Weitere Informationen und die Adressen zu den nationalen Kontaktstellen finden Sie hier: http://www.eubuero.de/nks.htm